Nun ist es schon ein paar Tage her, als ich mit meinen Leinenhaltern nach Steinhausen zur Körung gefahren bin.
Beide waren ziemlich aufgeregt, verstehe nur nicht warum? 😉

Am Samstag war noch so eine Hundeausstellung mit Kromis und noch paar anderen Rassen, leider habe ich da nicht viel mitbekommen, da wir relativ spät angereist sind.
Abends gan es noch eine ganz große Tafel, wo sich ganz viele neue und alte Kromifreunde getroffen haben. Ich habe die Zeit genutz und mich an die fremde Umgebung gewöhnt.


Sonntags sollte es dann ernst werden. Frauchen und Herrchen waren ziemlich aufgeregt. Herrchen hat sogar auf das Frühstück verzichtet! 😀
Irgendwann ging es dann los mit der Körung, wir waren die Nr.11 von 14 Teilnehmern. So konnte ich mir dann alles ganz in Ruhe schon mal ansehen.
Die Spannung stieg, als wir dann an der Reihe waren. Ich musste mich von mehreren fremden Menschen auf einem Tisch anfassen, begutachten und vermessen lassen.
Sagen wir mal so, ich habe alles über mich ergehen lassen, so wie es meine Leinenhalter mit mir geübt haben. 😉
Nach einer kleinen Pause, gab es noch einen sogennnaten Wesenstest. Durch eine Gruppe Menschen laufen, Hundebegegnung usw.
Hm.. Das macht mir alles kein Problem!
Am Ende wurde ich ohne Auflagen gekört! Meine beiden Leinenhalter freuten sich riesig darüber!
Hat das viele Training gut geholfen!

P.S.
Mittlerweile, haben auch der K Wurf vom Strithorst und ich unseren 2. Geburtstag gefeiert! Zum Geburtstag gab es für mich eine lecker Torte und ein neues Quietschspielzeug!

%d Bloggern gefällt das: